Für die Milcherzeuger gibt es bisher keine guten Nachrichten, der GDT-Index ist um 2,8 % gesunken.

Asociatyvi nuotr.

Der Index der Milchhandelsplattform "Global Dairy Trade" fiel in der letzten Handelssitzung sogar um 2,8% auf 1055 Punkte.

Es ist die dritte Handelssitzung in Folge, in der der GDT-Index gesunken ist.

In der letzten Handelssitzung ist der Preis für Magermilchmehl (MMP) am stärksten gesunken (4,8 %). Auch der Preis für Laktose (4,4 %) und Vollmilchmehl (WMP) (4,2 %) ging zurück.

Cheddar-Käse (1,9%), Butter (1,4%) und Mozzarella-Käse (1,0%) waren ebenfalls rückläufig.

Die Handelsplattform von GDT wird von der neuseeländischen Genossenschaft "Fonterra" betrieben. Die Entwicklung im Bereich Ozeanien wird Europa in etwa 1,5-2 Monaten erreichen.

Video